Hausärztliche Grundversorgung

 

Hausärztliche Grundversorgung

 

Arbeitsunfälle

Zur Primärversorgung werden alle Arbeitsunfälle von mir aufgenommen und behandelt, bei Krankschreibung oder größerer Verletzung erfolgt Überweisung an D- oder H-Arzt der Berufsgenossenschaft! Dieser entscheidet dann über die weitere Versorgung! Bitte immer an der Anmeldung angeben, ob es sich um einen Privat- oder Berufsunfall handelt, auch Wegeunfälle von und zur Arbeit zählen als Arbeitsunfall.  Bitte vergessen Sie den Impfpass nicht um den Impfstatus überprüfen zu können.

DMP

Seit Juli 2004 nimmt unsere Praxis am Disease Managment Programm Diabetes teil. Hierbei handelt es sich um ein strukturiertes Behandlungsprogramm für Patienten mit Zuckerkrankheit. Mittlerweile existieren auch DMP's für koronare Herzerkrankung, Asthma, chronische Bronchitis, an denen wir teilnehmen. Ihre Krankenkasse informiert Sie gerne über die Vorteile dieser Programme.

EKG und Belastungs-EKG

In Ruhe: Herzrhythmusstörungen, Erregungsausbreitungsstörungen
Unter Belastung: Zum Ausschluss von Belastungshochdruck, Rhythmusstörungen und Durchblutungsstörungen am Herzen

Familienmedizin

In unserer Praxis ist die ganze Familie willkommen: Kinder, Eltern, Großeltern, Urgroßeltern, ...

Hausbesuche

Dienstagnachmittags bin ich regelmäßig zu Hausbesuchen unterwegs. Bei Anmeldung bis 12.00 Uhr komme ich noch am selben Tag vorbei. Die Praxis ist am Dienstag von 15:00 bis 17:00 Uhr von einer med. Fachangestellten besetzt.

Impfstatus

Impfungen wie Tetanus, Polio, Diphterie und Keuchhusten müssen regelmäßig alle 10 Jahre aufgefrischt werden, um zuverlässigen Schutz zu bieten. Bei Kindern kommen noch Impfungen wie Masern, Mumps, Röteln, Hepatitis B und andere dazu, die nicht versäumt werden sollten. Gerade die Hepatitisimpfung wird von den Krankenkassen nur bis zum 18. Lebensjahr bezahlt (Kosten ca. 200 €) und sollte keinesfalls versäumt werden. Die Beratung ist bei diesen Impfungen durch die gesetzlichen Kassen abgedeckt. FSME wurde im Jahr 2003 wieder zu einer Kassenimpfung in unserem Raum und wird somit von den Krankenkassen übernommen.

Seit Sommer 2007 übernehmen einige Krankenkassen auch Kosten für Reiseimpfungen wie Hepatitis A und B, Kinderlähmung und andere. Zur Zeit noch gegen Kostenerstattung, das bedeutet eine Erstattung der von Ihnen privat getragenen Behandlungskosten.

Kleine Chirurgie

Entfernung verdächtiger Hautveränderungen mit histologischer Untersuchung (Pathologie im KH- Friedrichshafen), Wundversorgung nach Verletzungen - auch bei Arbeitsunfällen - mit Naht oder atraumatisch mit Hautsekundenkleber besonders bei kleineren Hautverletzungen und bei Kindern, Abtragung von Warzen oder Hautanhängseln.

Laboruntersuchungen

http://www.inseldoc.de/images/Fotos_praxis_280px/

Diese finden morgens zwischen 7:45 und 9:15 Uhr statt. Bitte mindestens 1 Tag vorher anmelden, damit wir besprechen können, welche Untersuchungen notwendig sind. Das Blut wird im Lindauer KH-Labor untersucht. Die Ergebnisse liegen in der Regel bereits am Abnahmetag vor (wichtig bei Notfällen) und können am folgenden Tag besprochen werden, Spezialuntersuchungen nach 2-3 Tagen. Notfalllabor kann jederzeit durchgeführt werden, ist aber mit einem erhöhten Aufwand verbunden und deshalb nur in Ausnahmefällen möglich!

Lungenfunktionsprüfung

Hier wird festgestellt, ob Sie an einer Lungenerkrankung leiden, wie z.B. Asthma Bronchiale, chronischer Bronchitis oder Lungenemphysem. Zum Ausschluss eines Belastungsasthmas wird die Untersuchung nach Belastung mit dem Fahrradergometer durchgeführt.

Nachsorgeuntersuchungen

Nach Tumorentfernung führen wir regelmäßige Kontrollen mit Ultraschall, Laboruntersuchungen und körperlicher Untersuchung in Kombination mit unserem Recall-System durch, um eine Rezidiverkrankung rechtzeitig zu erkennen.

Bei der Notwendigkeit von Spezialuntersuchungen wie Endoskopie, Röntgen, Computertomographie oder Kernspintomographie werden Sie an Fachärzte überwiesen.

Recall-System

Auf Wunsch erinnern wir Sie mündlich, telefonisch oder schriftlich an wichtige Termine wie Vor- oder Nachsorgeuntersuchungen, Impfungen, Kontrollen beim Facharzt etc..

Senden Sie uns eine E-Mail mit Angabe Ihrer Adresse über das entsprechende Mailkonto in der nächsten Zeile und Sie können sich kommentarlos in unser Recall-System eintragen oder den Erinnerungsservice abbestellen.

  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sterbebegleitung

 Sterbebegleitung zuhause im familiären Umfeld, im Seniorenheim oder auch im Hospiz Haus Brög zum Engel

Ultraschall (Bauchorgane, Schilddrüse)

Bauchorgane: Abklärung unklarer Bauchbeschwerden, Tumorsuche sowie als Vorsorgeuntersuchung empfohlen. Schilddrüse: Größenbestimmung, Nachweis von Knoten, Zysten, Tumor oder Entzündung. Arteria Carotis: Messung der Gefäßinnenwanddicke (Intima Media) der Halsschlagader zur Bestimmung der Arteriosklerose (Verkalkung der Arterien = Alter der Blutgefäße).

 

Warzenbehandlung

Wunderwaffe bei chronischen Warzen! Durch Aufträufeln einer Flüssigkeit (nahezu schmerzfrei) alle 14 Tage in der Praxis wird die Warze verödet und verschwindet ohne hässliche Wunde und große Narbe. Es ist keine schmerzhafte Operation notwendig und kein tägliches Behandeln über Wochen. Die Erfolgsquote bei vulgären Warzen/Dornwarzen liegt sehr hoch (über 90%) und es stellt sich nur die Frage, warum diese Art der Therapie nicht eine breitere Anwendung findet? Geheimtipp!