Verkehrsmedizin - MPU Vorbereitung - Drogen/Alkoholscreening

 

Verkehrsmedizinische Qualifikation (gem. § 11, Abs. 2, Satz 3, Nr. 1 in Zusammenhang mit § 65 der Fahrerlaubnisverordnung vom 01.01.1999) seit Feb. 2005.

Gutachten zur Beurteilung der Fahreignung bei internistischen Erkrankungen (z.B. nach Unfällen durch internistische Erkrankungen wie Unterzuckerung, Herzinfarkt u. a.).

Drogenscreening (Drogenkontrollprogramm, Abstinenznachweise) zur Vorbereitung auf die MPU (medizinisch- psychologische Untersuchung) - gerichtsverwertbar zum Nachweis von Drogenabstinenz und Alkoholabstinenz über einen längeren Zeitraum.

  • Polytoxikologisches Urinscreening forensisch gesichert (Opiate, Kokain, Cannabis, Amphetamine, Benzodiazepine, Methadon)
  • Urin auf Ethyglucoronid - ETG (Abbauprodukt von Alkohol)
  • Haaranalyse zum Nachweis von Drogen- und/oder Alkoholabstinenz

Die Laboruntersuchungen werden durch das nach DIN EN ISO/EC 15189 akkreditierte Labor Ludwigsburg, Wernerstraße 33, 71636 Ludwigsburg, Telefon 07141/966-0 durchgeführt.

Die Verkehrspsychologin Rita Stumpf bietet in Lindau, Friedrichshafen und Konstanz Vorbereitungskurse für die medizin-psychologische Untersuchung MPU an.

Preisliste Analysen für MPU ab 2018